Teilen
Nach unten
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.03.17
Alter : 28
Benutzerprofil anzeigenhttp://selbsthilfe-hilfe.forumieren.de

Beschreibung

am Di Mai 16, 2017 8:57 pm
Cita 2011:

Depressionen gibt es in verschiedenen Formen. Es gibt leichte bis schwere Depresssionen. Mit und ohne Suizidalität. Dann gibt es auch noch chronische Depressionen oder Dysthymien. Dysthymien sind Formen der Depressionen, die zwar meistens nicht so schwer sind, sich aber über einen längeren Zeitraum hinziehen. Dysthymia z.B. ist eine mind. zwei Jahre andauernde depressive Verstimmung. Auch wenn schwere Depressionen in der akuten Phase schwerer wiegen als Dysthymien, ist es schwerer nach eine Dysthymie wieder zurück ins Leben zu finden. Da es bei einer normalen Depression eine Lebenserfahrung ist und bei einer Dysthymie eher ein Lebensabschnitt, der länger andauert und im Nachhinein prägender ist.

Bei Depressionen ist es wichtig sich Hilfe zu holen. Zumal es heutzutage gute Medikamente und Behandlungsmethoden dagegen gibt.
Wenn es noch nicht so schwer ist und man es erstmal alleine versuchen möchte zu überwinden, würde ich dazu raten gegen die Depressionen anzukämpfen. Ihnen nicht so viel Raum zu geben. Nicht zulassen, dass sie zu viel Macht gewinnt und man nur noch im Bett bleibt und sich von den Menschen zurück zieht. Es ist wichtig trotz der Antriebslosigkeit und Schlappheitsgefühlen aufzustehen. Etwas zu machen. Sich kleine Ziele zu setzen und diese umzusetzen. Man sollte allerdings darauf achten sich nicht selber zu überfordern. Die Ziele nicht zu hoch zu stecken. SIe sollten erreichbar sein, da die Depression bei nichterreichen der Ziele noch verstärkt würde. Und bei der Zielsetzung nicht die Depression unterschätzen! Nicht denken, dass man einfach so weiter machen kann, wie sonst. Es ist schwieriger. Alles ist anstrengender und das Bett hat eine magische Anziehungskraft. Fangt mit kleinen Zielen an. Kurze Einkäufe, statt nem Stadtbummel oder langem Spaziergang. Puzzeln, schreiben, lesen, malen etc. statt anspruchsvollem Sport, wobei Sport an sich, wenn ihr dies schafft sehr gut gegen Depressionen sein kann. Sich selber etwas gutes tun. Tee kochen. Lieblingsfilm ansehen o.ä.

Lasst euch von eurer Depression nicht zu sehr lähmen und kämpft gegen sie an. Ihr könnt es schaffen!

Viel Kraft und liebe Grüße wünscht
Cita

_________________
"Am meisten Macht hat das richtige Wort zur richtigen Zeit."
Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten