Teilen
Nach unten
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.03.17
Alter : 28
Benutzerprofil anzeigenhttp://selbsthilfe-hilfe.forumieren.de

Beschreibung

am Mo Jun 05, 2017 9:34 pm

#1 | Beschreibung
datum13.02.2012 18:52
[Online] Cita
Beiträge: 737
Registriert seit: 09.10.2011
Blog: Meine Gedanken...
Geschlecht: weiblich
Nachricht senden: Hier klicken


Achtsamkeit bedeutet etwas ohne Bewertungen wahrzunehmen. Es ist eine Konzentrationsübung und kann uns helfen zu mehr innerer Ruhe zu finden. Es gibt verschiedene Achtsamkeitsübungen mit verschiedenen Sinnen. Man kann einen Geruch achtsam wahrnehmen. Etwas achtsam schmecken. Etwas achtsam betrachten. Sich achtsam bewegen. Achtsam auf Geräusche lauschen. Unseren eigenen Körper achtsam wahrnehmen.
Man muss diese Übungen jedoch öfters üben, bis es richtig funktioniert.
Einige Beispiele:
- jedes MAl, wenn man durch eine Tür geht kurz tief Luft holen
- sich auf den Atem konzentrieren, wie sich der Bauch hebt und senkt und die Brust hebt und senkt
- bei jedem Schritt darauf achten, wie man den Fuß abrollt
- einen Duft genauer wahrnehmen (Durftöl z.B.)
- etwas in die Hand nehmen (Igelball, Stein, Tuch etc.) und achtsam jede Kerbung, die Farben und Formen wahrnehmen
- Achtsam ein Bonbon o.a. essen (dran riechen, das knistern des Papiers wahrnehmen, den Geschmack intensiv wahrnehmen)
- Atemzüge zählen und dabei möglichst ruhig und gleichmäßig atmen

(Achtsamkeitsübungen funktionieren im Stress nur, wenn man sie vorher oft genug geübt hat, ich habe es selber gemerkt in Zeiten wo ich jeden Abend eine Übung gemacht hatte, funktionierte es besser als wenn ich es eine Zeitlang nicht mehr gemacht habe...)

Am meisten Macht hat das richtige Wort zur richtigen Zeit!
Zitat vormerken bearbeiten antworten
nach oben springen

#2 | RE: Beschreibung
datum14.02.2012 14:48
[Offline] fortune
Informationen anzeigen


ich glaube ich werde mal ein bisschen üben auch die skills vielleicht hilft es ja irgendwann mal und wenn nicht hab ich es wenigstens mal ausprobiert
Zitat vormerken bearbeiten antworten
nach oben springen

#3 | RE: Beschreibung
datum14.02.2012 19:25
Red Lyca ( gelöscht )


Ich kenne die auch ....sie helfen wirklich mit genügend Übung...
Nur Zuhause mache ich sie viel weniger gern ...

Ich gehe gerne in die Natur , setze mich auf eine Bank ..oder im Sommer einfach wos mir gefällt.....(man kann auch jemand mitnehmen wenn man Alleine nicht kann )
Im Sommer ziehe ich manchmal die Schuhe kurz aus..

Dann schliesse ich die Augen , zuerst konzentriere ich mich darauf tief und ruhig zu atmen....

Danach fange ich an meine Sinne zu öffnen ...

Die Luft riechen...zb Tannengeruch ....

Geräusche wahrnehmen ...zb ein Vogel im Unterholz ...ein Bach in der Ferne..

Mit Füssen und Händen den Boden unter mir spüren ...Gras..Steine...

Wind, Sonne , Regen auf meinem Körper intensiv spüren(Winter unter der Dusche)...spüren wie Häärchen sich aufstellen ....


Wers kann die Energie seiner Umgebung erspüren .....

Danach fühle ich mich eins mit der Natur und bin viel ruhiger ..
Bei Stress schliesse ich die Augen ...oder bei Panik, wo mir das schliessen der Augen unmöglich erscheint... sag ich mir atme ruhig ...spüre dich ..alles is ok....

Lieber Gemeinsam schreiben als einsam schweigen..verwelken !!

Die Natur und die Tiere sind der beste Therapeut sie hören zu und ärgern sich nicht über meine Rechtschreibfehler ..

_________________
"Am meisten Macht hat das richtige Wort zur richtigen Zeit."
Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten