Teilen
Nach unten
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 79
Anmeldedatum : 25.03.17
Alter : 28
Benutzerprofil anzeigenhttp://selbsthilfe-hilfe.forumieren.de

Ein weiteres Verfahren....

am Sa Mai 13, 2017 5:20 pm

#1 | Ein weiteres Verfahren....
datum24.03.2012 21:50
[Offline] Stini
Beiträge: 12
Registriert seit: 12.10.2011
Geschlecht: weiblich
Nachricht senden: Hier klicken


Man, ich hab hier wirklich lange nicht mehr geschrieben.
Und da meine Konzentration nach wie vor mieserabel ist möchte ich mich jetzt schon entschuldigen, falls mein Text etwas gehetzt und zusammengekürzt wirkt. Besser geht es zur zeit noch nicht.

Auch habe angezeigt. Direkt nach der Tat, noch in der gleichen Nacht. Das war auch das einzige was mir übrig geblieben ist. Ich hatte gar keine andere Wahl. Aber es war auch gut und richtig so !

Der Täter rief den Krankenwagen, die wiederum die Polizei. Der Täter wurde gleich vor Ort festgenommen.
Für mich ging es sofort ins Krankenhaus, Gerichtsmedizinische Abteilung. Sowas ist anstrengend. Du hast Schmerzen und alles was die tun ist Fragen stellen und weitere Schmerzen verursachen.
"Aber es ist notwendig" - habe ich mir immer wieder gesagt. Eine Versorgung der Wunden hat nicht stattgefunden und etwas gegen die Schmerzen gab es auch nicht. Lediglich "Befundaufnahme" und die Empfehlung sich weiter versorgen zu lassen. Anschließend direkt zur Kripo. Dreieinhalb Stunden Verhör. Alles noch mal erzählen.....hab ich ja inzwischen nicht schon im Krankenhaus und der polizei alles erzählen müssen....
Selber war ich mit meiner Aussage, im Nachhinein, sehr unzufriedend. Die war so chaotisch....so unvollständig....aber denen hats gereicht.
Jetzt noch Tatortbegehung ( meine damalige Wohnung).....Beweismittel sicherstellen.....Fotos machen und alles was sonst noch so dazu gehört.
Danach wurde ich erstmal allein gelassen. Hilfe suchte ich mir selber.

Als meine Anwältin , einige Monate später, endlich die Akten vom Staatsanwalt bekam wurde ich das erste mal danach wieder etwas auf dem Laufenden gehalten.
Ich wusste, das der Täter in Untersuchungshaaft geblieben war. Wenn eine nachträgliche Gefahr von einem Täter ausgeht ist das so. Die Gefahr, dass er mich ein zweites Mal aufsuchen würde bestand durchaus, und ich das noch ein zweites al überleben würde war durchaus fraglich.

Ich las mir seine Aussagen aus den Aklten durch. Vor dem Haftrichter hatte er alles abgestritten. Ein Glück, dass die ihn totzdem dabehalten haben.
In Absprache mit seinem Anwalt hatte er dann alles zugegeben, mit der Einschränkung, dass er sich an nicht alles erinnern würde.
Aber er nahm die Anklage so an wie sie gsschrieben worden ist.

Wieder passierte Monate lang nichts.
Für die Verhandlung waren vorerst zwei Termine angesetzt worden. Beim ersten Termin sollte ich meine Aussage machen.
Auf mein Bitten hin hat der Täter freiwillig die Verhandlung verlassen als ich da war. Über die Tat musste ich auch nicht mehr sprechen.
Mir wurde es , zum Glück, sehr einfach gemacht.
Am Ende des zweiten Verhandlungstages wurde das Urteil gesprochen.
Und damit war es auch schon vorbei......irgendwie.

Sicher, so einfach ist es nicht bei jedem.
Ich hatte einen geständigen Täter, eindeutige Beweise und vor allem, schnell angezeigt.

Zufrieden bin ich nicht. Aber das liegt eher an den Behörden.
Ich finde es eine Frechheit im Urteil zu lesen, ich hätte " unerhebliche Verletzungen" davon getragen....offenbar haben die den Befundbericht aus der Gerichtsmedizinischen nicht gelesen !!!
Und auch, dass der Täter auf Grund seines Geständnisses und der "guten Zusammenarbeit" eine mildere Strafe bekommen hat ist für mich, bis heute, nicht sehr nachvollziehbar.
Auch wurden hier, für mein Empfinden, nicht die ganze Tat verurteilt. Seine Tötungsabsichten fehlten völlig.
Und auch sein psychologisches Gutachten war ein Witz. undglaublich, es gab nicht mal eine schriftliche Version....was ist denn das für ein Gutachten?

Aber im Großen und Ganzen kann ich wohl ganz zufrieden sein, auch wenn ich es nicht bin.
Und ich muss sagen, insgesammt gesehen, war es NICHT so eine Horrorverhandlung wie einige andere sie erleben mussten.
Keine sich wiederholenden Anhörungen, keine großen Zweifel an meiner Aussage, Kein Wiederspruch vom Täter.....

Und auch wenn ich nicht zufrieden bin möchte ich euch mit meiner Verhandlung zeigen dass es auch gut sein kann Anzuzeigen.
Verliert bitte nicht den Mut dazu

Wenn dir die Welt kalt, feindlich und nicht gerade einladend erscheint, dann suche einen friedvollen Ort in dir
" Cherry Heardman"
Zitat vormerken bearbeiten antworten
nach oben springen
#2 | RE: Ein weiteres Verfahren....
datum25.03.2012 13:24
[Offline] Traumtänzer
Informationen anzeigen


Hey Stini,
ich wünsch dir die nötige Energie, diese Zeit durchzustehen. Ich finde es auch ungerecht, mit wie wenig Strafe manche Täter davonkommen.
LG Matthias
Zitat vormerken bearbeiten antworten
nach oben springen
#3 | RE: Ein weiteres Verfahren....
datum25.03.2012 13:31
[Online] Cita
Beiträge: 737
Registriert seit: 09.10.2011
Blog: Meine Gedanken...
Geschlecht: weiblich
Nachricht senden: Hier klicken


Liebe Stini,

ich freue mich über deine Schilderungen hier im Forum. Ich kannte sie ja bereits, aber ich finde es toll, dass du sie für alle hier reingestellt hast.
Das ist ein großer Fortschritt für dich denke ich und das ist gut so. Ich selber habe gemerkt, dass es einfacher wurde mit allem umzugehen, je mehr ich mich der Außenwelt geöffnet habe...

Und ich freue mich, dass du das Verfahren einigermaßen gut üpberstanden hast, wie du ja weißt war es bei mir langwieriger und komplizierter. Allein das psychologische Gutachten meiner Glaubhaftigkeit geht über 100 Seiten...

Die Formulierungen, die du von den Behörden beschrieben hast, kenne ich nur allzu gut...Und ich denke, dass unser Staatssysthem da erhebliche Mängel hat was soetwas angeht...

Zufrieden bin ich mit meinem Verfhren auch nicht wirklich. Find aber meine Entscheidung das ganze nach Jahren einstellen zu lassen, die beste, die ich treffen konnte, da es doch immer im Hintergrund dieses ewige Verfahren mit etlichen Aussagen war.

Ich wünsche dir auch viel Kraft und Energie für die nächste Zeit und dass du die Hilfe bekommst, die du brauchst...

Ganz liebe Grüße,
Cita

Am meisten Macht hat das richtige Wort zur richtigen Zeit!

_________________
"Am meisten Macht hat das richtige Wort zur richtigen Zeit."
Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten